EMIL - In die Fremde heimkehren

PDFDruckenE-Mail
Der Literaturpreisträger Denis Mikan beschreibt den Heimat- und Selbstfindungsprozess des serbischen Emigranten Emil der diesem Werk zugrunde liegt.
Instrumentation

Ensemble

Dauer

07:30

Schwierigkeitsgrad

5

Komponist:

Gerhard Hafner

Musikart

Neue Musik

Verkaufspreis inkl. Preisnachlass
Verkaufspreis: 66,00 €
MVH_20091015
Emil
Beschreibung Der Literaturpreisträger Denis Mikan beschreibt den Heimat- und Selbstfindungsprozess des serbischen Emigranten Emil der diesem Werk zugrunde liegt. Emil ist über Nacht vor dem Krieg nach Wien geflüchtet, wo er nun nach einer besseren Arbeit sucht. Seine Freunde verkehren gerne in studentischen Kreisen und besuchen Lesungen oder Partys. Selbst dort unterhalten sie sich in ihrer Muttersprache, gegen die Emil allmählich genauso eine Aversion entwickelt wie gegen die serbische Mentalität. Er beobachtet seine Landsleute und vergleicht sie mit den Wienern; er möchte einfach nicht mehr so wie seine serbischen Bekannten sein. Emil beginnt seine Gedanken in deutschen Worten zu formulieren, seine Muttersprache geht dabei langsam verloren, bis er sie letztlich nicht mehr versteht. Dies verstärkt seinen inneren Zwiespalt und seine Verlorenheit, da er nicht weiß, wo er zu Hause ist

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.